20200220_202500.jpg

EUROPHAT SVERGIE AB STELLT SICH VOR

EUROPHAT SVERGIE AB EUROPHAT® Umwelttechnik steht für ausgezeichnete Qualität
durch hochwertige Komponenten und einfache Technik. Unsere Produkte werden individuell an
die Wünsche unserer Kunden angepasst. Sie werden ständig optimiert und weiterentwickelt. So
bieten wir maßgeschneiderte Lösungen für jede Situation!

About Body

 
EPH 40 gross 14.jpg

ELEKTRO-PHOSPHATFÄLLUNG (ELEKTRO-CHEMISCHES VERFAHREN)

Was bewirkt das elektro-chemische Verfahren?

Mit der Entwicklung der ELEKTRO-PHOSPHATFÄLLUNG (EPH-Fällung) wird eine äußerst umweltschonende und zudem kostengünstige Richtung der Wasserreinigung eingeschlagen:
Die Phosphatentfernung erfolgt durch eine Veränderung der chemischen Prozesse im Wasser bzw. Abwasser.
Dazu werden mehrere Elektroden, die direkt ins Wasser oder Abwasser eintauchen, vom ELEKTRO-PHOSPHATFÄLLER mit entsprechender elektrischer Gleichspannung versorgt, was zu einer Ionenwanderung und pH-Wert-Verschiebung führt. Dadurch wird z.B. Phosphat als Salz (Kalzium- bzw. Magnesium-Ammonium-Phosphat) gebunden und wird mit dem Überschussschlamm abgezogen.

Um in kommunalen Abwasserreinigungsanlagen die Phosphatbelastung im Abwasser zu reduzieren (auf regional verschieden vorgegebene Grenzwerte von 0,3 - 2 mg/l ges. P), werden hauptsächlich chemische Substanzen verwendet. Es handelt sich dabei teilweise um Abfallstoffe aus der Industrie (z.B. Eisen- und Aluminiumsalze). Diese chemische Fällung ist kostenintensiv und belastet zusätzlich unsere Gewässer durch Aufsalzen der Vorfluter. Weiters belasten die enthaltenen Fällmittelschwermetalle zusätzlich den Klärschlamm.

Unsere Technologie wurde auf der Kläranlage Pregarten, OÖ entwickelt bzw. in jahrelangen Versuchen auch auf anderen Kläranlagen erprobt und optimiert.
Mittlerweile findet unser patentiertes Verfahren der ELEKTRO-PHOSPHATFÄLLUNG (elektro-chemisches Verfahren) bereits auf zahlreichen Abwasserreinigungsanlagen bzw. in der Industrieabwasserreinigung und sonstigen Anwendungsgebieten im europäischen Raum erfolgreich Anwendung.

Einsparungsmöglichkeiten:

3/4 der Fällmittel bei normalen Bedingungen (bei optimalen Voraussetzungen bis zu 98 %)

Entsorgungskosten für Klärschlamm durch eine Schlammreduktion von 20 - 30 %

minimaler Energieverbrauch von 2 - 4 kW pro Tag für 10.000 EW


Umweltvergleich:

keine zusätzlichen Fällmittelschwermetalle im Klärschlamm

kein Aufsalzen der Vorfluter mit Fällungschemikalien (kein Sulfat, kein Chlorid)

weniger LKW-Fahrten mit giftigen Chemikalien und somit CO2-Einsparung

Qualitätsverbesserungen des Klärschlammes durch Ausfällen von Kalzium, Magnesium, Kalium usw.

Reduktion von Klärschlamm, AOX, CSB, Nitraten, Lachgas, CO2

Phosphatabbauraten bis zu 98 %

Schwermetallentfernung

 

AUSBAUGRÖSSEN UND ELEKTRODENMATERIAL

20200216_140703%20(1)_edited.jpg

AUSBAUGRÖSSEN

EPH 10 - EPH 160

Auf kommunalen und Industrie-Abwasserreinigungsanlagen werden je nach Anlagentyp und Belastung die ELEKTRO-PHOSPHATFÄLLER EPH 10, 20, 40, 120 oder 160 eingesetzt, welche direkt am Beckengeländer oder einer Beckenwand montiert werden.

EPH 5

Der ELEKTRO-PHOSPHATFÄLLER EPH 5 in Stahlschrank- oder Kunststoffausführung wurde für Kleinkläranlagen und für kleinere Schwimmbäder konzipiert und ist wettergeschützt zu montieren.
Wandmontage ist vorgesehen.

ELEKTRODENMATERIAL

Kommunale Kläranlagen: meistens Eisen- und/oder Niroelektroden
Industrieabwasserreinigung: je nach Gegebenheiten Röhren- oder Plattenelektroden aus Eisen, Diamant usw.
Bäder, Fischzuchtanlagen, Trinkwasseraufbereitung: Röhren- oder Plattenelektroden aus Eisen, Titan, Diamantelektroden
Aus Umweltschutzgründen werden keine Aluminiumelektroden empfohlen

aschachtal.JPG